Turm­er­leb­nis (Fr-Sa)

Buchungsformular

Turmerlebnis (Fr-Sa) am 17.07.2021 Uhrzeit 12:00 bis 20:00

Online-Buchungen sind für diese Veranstaltung nicht verfügbar.

Bitte beachten!

  • Die Buchung kann frühestens eine Woche im Voraus und spätestens bis zum Vortag des Badetages bis 20.00 Uhr gebucht werden. Restkontingente können noch am selben Tag am Eingang gebucht werden, sofern nicht alle Plätze reserviert wurden. Das kann aber nicht garantiert werden, darum empfehlen wir eine Buchung am Vortag.
  • Das Buchungsformular muss sorgfältig ausgefüllt werden. Insbesondere die Personenangaben der Besucher müssen vollständig und korrekt sein. Bei Falscheintragungen wird KEIN Einlass gewährt!
  • Nach erfolgter Buchung wird eine Bestätigungsmail versendet. Wurde als Zahlungsart "PayPal" gewählt, und die Zahlung erfolgreich abgewickelt, dann gilt diese Mail als Buchungsbestätigung.
    Wurde Zahlung an der Tageskasse gewählt, dann ist diese Mail noch keine direkte Zusage! Diese Buchung wird von uns manuell geprüft und es kommt eine zweite Mail mit einer Zusage oder einer Absage.
  • Sollten keine Mails empfangen werden, bitte den Spam-Ordner kontrollieren und die Absender-Mailadresse als sicheren Kontakt kennzeichnen.
  • Es kann nach der Buchungsbestätigung von PayPal, zu leichten Verzögerungen bei der Bestätigungsmail kommen.
  • Wird die Buchung durch das Naturbad bestätigt, kommt ein Vertrag für Leistung im Bereich Freizeitgestaltung zustande.
  • Gemäß § 312g Abs. 2 Nr. 9 BGB besteht kein Widerrufsrecht (vorbehaltlich Kulanzregelung), da der Vertrag für die Erbringung einen spezifischen Termin bzw. Zeitraum vorsieht. 
  • Beim Einlass in das Naturbad erfolgt eine weitere Kontrolle der Personalien in Kombination mit der Buchung. Dazu bitte die Buchungsnummer angeben und den Ausweis nicht vergessen! Mindestens die Person, die gebucht hat, muss einen gültigen Lichtbildausweis vorzeigen können. Bei einer Inzidenz ab 35 ist zusätzlich für jeden Besucher der Nachweis eines negativen Testergebnisses bzw. ein Immunisierungsnachweis erforderlich!

Zugangs­vor­aus­set­zun­gen

Bei einer Inzi­denz ab 35 benö­ti­gen alle Besu­cher des Natur­bads ab dem schul­pflich­ti­gen Alter für den Zutritt zum Natur­bad ent­we­der:

  • Nach­weis eines nega­ti­ven Test­ergeb­nis­ses

Es muss sich um ein in der Coro­na-Test-und-Qua­ran­tä­ne­ver­ord­nung vor­ge­se­he­nes Test­ver­fah­ren han­deln. Das nega­ti­ve Ergeb­nis muss von einer der in der Coro­na-Test-und-Qua­ran­tä­ne­ver­ord­nung vor­ge­se­he­nen Test­stel­len schrift­lich oder digi­tal bestä­tigt wer­den. Die Test­be­stä­ti­gung ist bei der Inan­spruch­nah­me des Ange­bo­tes zusam­men
mit einem amt­li­chen Aus­weis­do­ku­ment mit­zu­füh­ren und den ver­ant­wort­li­chen Per­so­nen vor­zu­le­gen.
Die Test­vor­nah­me darf bei der Inan­spruch­nah­me des Ange­bo­tes höchs­tens 48 Stun­den zurück­lie­gen. Kin­der bis zum Schul­ein­tritt sind von dem Tes­terfor­der­nis aus­ge­nom­men.

Ein Anti­kör­per­test ent­spricht nicht den Vor­ga­ben zur Labor­dia­gnos­tik mit­tels Nukle­in­säu­renach­weis und gilt daher nicht als aus­rei­chen­der Nach­weis.

oder

  • Nach­wei­se der Immu­ni­sie­rung durch
    1. den Nach­weis einer vor min­des­tens 14 Tagen abge­schlos­se­nen voll­stän­di­gen Imp­fung gegen COVID-19 mit einem in der Euro­päi­schen Uni­on zuge­las­se­nen Impf­stoff, also durch den Ein­trag im Impf­pass.
    2. den Nach­weis eines posi­ti­ven Test­ergeb­nis­ses, das auf einer Labor­dia­gnos­tik mit­tels Nukle­in­säu­renach­weis (PCR, PoC-PCR oder wei­te­re Metho­den der Nukle­in­säuream­pli­fi­ka­ti­ons­tech­nik) beruht und min­des­tens 28 Tage sowie maxi­mal sechs Mona­te zurück­liegt, oder
    3. den Nach­weis eines posi­ti­ven Test­ergeb­nis­ses nach Num­mer 2 in Ver­bin­dung mit dem Nach­weis der min­des­tens 14 Tage zurück­lie­gen­den Ver­ab­rei­chung min­des­tens einer Impf­stoff­do­sis gegen COVID-19 mit einem in der Euro­päi­schen Uni­on zuge­las­se­nen Impf­stoff.

      Der Unter­schied zwi­schen 2 und 3 ist, dass inner­halb der ers­ten sechs Mona­te nach der Infektion/dem posi­ti­ven PCR-Test schon durch die Infek­ti­on von einer aus­rei­chen­den Immu­ni­sie­rung aus­ge­gan­gen wird (Nr.2). Danach, also nach mehr als sechs Mona­ten, ist eine zusätz­li­che Impf­do­sis erfor­der­lich (Nr. 3). Die Sechs-Monats­frist taucht in Nr. 3 nicht auf, weil auch eine kür­zer zurück­lie­gen­de Infek­ti­on plus Imp­fung eine aus­rei­chen­de Immu­ni­sie­rung gewähr­leis­tet.